Header image  
des Deutschen Reichs
line decor
                                                     Ein gesundes, heimatbewußtes und erfolgreiches Jahr 2018
line decor

 

webvorlagen

designStartseite

 Reichsämter :

 Amtswegweiser
 Reichsamt des Innern
 Reichsschatzamt
 Reichswirtschaftsamt
 Reichsjustizamt

 Reichs-Anzeiger

 Reichspostamt
 Reichseisenbahnamt
 Reichspresseamt
 Reichsdruckerei
 Reichspatentamt
 Gesundheitsamt
Wissen :
 Deutscher Reichsanzeiger
 MmgZ-Nachrichten
 Volks-Büro
Volksdienst :
 Bundesdokumente
 Grundlagenstudium
dreamweaver
webdesignAllgemeines :
 Deutschland
 Uni SPIK Deutschland
 Reichsgesetze
 Volks-Hilfe
templateAdressen :
Bundespräsidium

 2018

html


 

Die Unabhängigkeitserklärung des Deutschen Volkes

Aufruf und
Generelle Bekanntmachung
an das Deutsche Volk
in aller Welt

durch den 
Bundesrath
und den

Volks-Reichstag

auf der Basis der Verfassung des
Deutschen Reiches von 1871
und in den Grenzen von 1914

Deutschland, den 07. September 2010

Die momentane Weltlage ist in politischer und ökonomischer Hinsicht instabil und trostlos. Die Regierungen der UN-Mitgliedsstaaten verfolgen eine Politik der Unterdrückung nach der „Neue Welt Ordnung“ . Sie verfolgen hartnäckig das Ziel der Auflösung von Nationalstaaten und der Errichtung einer „Eine Welt Regierung“  nach dem Vorbild der EU- Bürokratur.

Für die Weltbevölkerung bedeutet dies die Preisgabe von Freiheit und Souveränität an eine vom Finanzadel gesteuerte und unkontrollierbare Überregierung. Es würde die Versklavung aller Völker der Erde zur Folge haben und jeder Mensch auf diesem Planeten hätte nur noch die Aufgabe zu funktionieren und zu konsumieren, was man ihm vorgibt. Jede Form von Widerstand gegen dieses Vorhaben wird schärfstens verfolgt und brutal erstickt.
Der natürliche Freiheits- und Selbstbestimmungswille deutschsprachiger Länder  war diesen Interessen schon immer im Weg. Aufgrund völkerwidriger Weltmachtpolitik und Desinformation wurde eine krisenhafte Verwirrung hervorgerufen.

Aus dieser Misere zeigen WIR (WIR sind: http://reichsamt.info, http://reichsdruckerei.de, http://bundesrath.de, http://volks-reichstag.de) nun den Ausweg und geben folgendes bekannt:

Mit der Weimarer Verfassung wurde dem deutschen Volk die Anerkennung des Versailler Diktates, das die komplette Selbstaufgabe und vollkommene Ausraubung des deutschen Volkes, und damit in Folge der ganzen Welt,  für alle Zeiten darstellt, auf illegale Art und Weise untergeschoben (siehe Weimarer Verfassung Artikel 178 / 2: „…Die Bestimmungen des am 28. Juni 1919 in Versailles unterzeichneten Friedensvertrages werden durch die Verfassung nicht berührt.“ ).

Die Folgen waren dramatisch. Für die ganze Welt und nicht nur für Deutschland wurde eine neue Ordnung eingerichtet. Man gründete 1943 die UN und verbrannte Deutschland zum zweiten Mal. Selbst die Nachkommen des früheren Gegners der NWO steht seitdem unter Fremdverwaltung und es wird alles getan, damit das so bleibt. Die Fremdverwaltung wurde auf fast alle Länder der Erde ausgeweitet. Es ist Zeit, diesen Zustand aufzuheben und die Welt in die Freiheit zu führen. Deutschland wird hier Vorreiter sein.

Das heißt, wenn wir uns aus diesem Diktat befreien wollen, gibt es nur einen friedlichen Weg:

Wir stellen uns auf die Rechtsbasis der Verfassung von 1871, modernisieren diese, und geben uns damit aus dem Volk heraus eine eigene Verfassung und handlungsfähige Verfassungsorgane.

Dies geschieht seit 29. Mai 2008 !

Mit diesem Schritt zeigt das deutsche Volk, daß es die Lügen der letzten 92  Jahre (seit 1918) durchschaut hat, diese nicht mehr bereit ist zu akzeptieren, und wieder in die SELBSTBESTIMMUNG und SELBSTVERWALTUNG geht.

Andere Völker werden folgen. Die Neue Weltordnung der Hochfinanz wird scheitern.
Es wird eine Neue Weltordnung geben, aber eine friedfertige,
 aus der Selbstbestimmung und Selbst-Verwaltung der Völker gewachsene.

WARNUNG ! :

Wer die Weimarer Verfassung und damit das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 anerkennt, erkennt damit auch das Versailler Diktat an. Damit sind für das Deutsche Volk ab der Weimarer Verfassung sämtliche Rechte dieses Planeten nicht mehr gültig. Wir sind ohne Staatsangehörigkeit, können kein Recht an irgendeinem Gericht auf der Welt einfordern, sind ohne Grund und Boden, ohne Besitz, etc.: Alles was wir uns aufgebaut haben ( Haus, Hof, Auto, Vermögen, Pensionen, etc. ) gehört uns nicht und kann uns jederzeit weggenommen werden. Auch alle nach der Weimarer Verfassung folgenden Reiche und Regierungen bis hin zur BRD sind damit illegal.

Das Wissen über die Rechtsgrundlagen dazu kann in einer einwöchigen
“Grundlagenstudium zur Herstellung der Handlungsfähigkeit Deutschlands“

erlernt werden, da sie hier in der Kürze nicht einsichtig dargestellt werden können.
(Anmeldung unter
http://uni-spik.de/studium/veranstaltungen/).

ACHTUNG:

Wer weiterhin glauben machen will,
dass wir etwas ausrichten können,
indem wir unser Recht auf irgendeinem Gericht dieser Welt,
oder durch die Anerkennung der Weimarer Republik,
oder des sogenannten III. bzw. Großdeutschen Reiches,
oder gar der BRD geltend machen können,

der wird solange als juristische Person vorgeführt,
bis er den richtigen Weg gefunden hat.

Diese Bekanntmachung darf jederzeit verbreitet und weitergereicht werden.

AUFRUF:

Wer in sich spürt, daß ER oder SIE
 bei der Wieder-Herstellung der Handlungsfähigkeit

 des Deutschen Volkes und des Deutschen Reiches

 mitwirken möchte,

sei hiermit recht herzlich dazu eingeladen.

Bitte melden Sie sich per ePost auf

zentrale@reichsamt.info

Der Bundesrath
im allerhöchsten Auftrag des Deutschen Volkes.

Und hier finden Sie die genaue Erläuterung zur Weimarer Verfassung

http://uni-spik.de/studium/

 


Wir sind Menschen die mit den Lügen nichts mehr anfangen können. Immer mehr Menschen fällt auf das in Deutschland was nicht mehr stimmt, wir bieten mit diesem Projekt ein Informationsportal für alle Interessierten. Darum hier an dieser Stelle die Rede von Carlo Schmid vom 08.09.1948 zum Grundgesetz im Parlamentarischen Rat.


 


Der Reichstag in BerlinProklamation / Am 23. Mai 2009 wurde durch das Verfassungsorgan Bundesrath vor dem Reichstagsgebäude in Berlin, das zwingend erforderliche Verfassungsorgan der "Volks-Reichstag" proklamiert.

  Mehr Informationen


Impressionen vom Winter im KahltalGeschichte / Otto von Bismarck, war bedeutenster Staatsmann des 19. Jahrhunderts. Geboren am 01.04.1815. Er war der erste Reichskanzler des ewigen Bundes mit dem Namen Deutsches Reich. Zur Wahl des Reichstags führte er das gleiche Wahlrecht ein. Das Deutsche Reich, geeint durch Otto von Bismarck, wiedererstanden durch den Staatsakt des Ewigen Bundes der Deutschen Fürsten in der am 16. April 1871 verabschiedeten, am 20. April 1871 verkündeten und am 4. Mai 1871 in Kraft getretenen Verfassung des Deutschen Reiches, lebt fort im Willen der Deutschen, die es noch sein wollen. Sie halten glaubensstark fest am Reich als dem Nationalstaat des Deutschen Volkes. Erst mit dem Tod des letzten Reichstreuen würde das Reich erlöschen.

  Mehr Informationen


Reichsämter, sind im Deutschen Reich diejenigen Behörden, welche die Geschäfte des Reichs führen und ihre Autorität unmittelbar von der Reichsgewalt ableiten. Aller höchster Erlaß vom 03.08.1871
Nach ausdrücklicher Bestimmung der
Reichsverfassung vom 16. April 1871 (Art. 18) werden alle bei den einzelnen Reichsämtern angestellten Beamten (Reichsbeamte) der Regel nach, und wofern nicht anderweitig gesetzliche Bestimmungen vorliegen, von dem Kaiser ernannt als dessen Gehilfen bei der Reichsverwaltung sie erscheinen.
Es erhalten jedoch nur die Mitglieder der höhern Reichsamtes ihre Bestallung unmittelbar von dem Kaiser, ebenso diejenigen Reichsbeamten, welche nach ihrer dienstlichen Stellung denselben vorgehen oder gleichstehen, wie die Botschafter, Gesandten, Ministerpräsidenten und Geschäftsträger, ebenso auch die Reichskonsule. Die Anstellungsurkunden der übrigen Reichsbeamten werden im Namen des Kaisers vom Reichskanzler oder von den durch denselben dazu ermächtigten Reichsbeamten erteilt.

Der Reichskanzler ist der alleinige verantwortliche Minister des Reichs. Er ist für jeden Zweig der Reichsverwaltung der oberste Chef. Nach sachlichen Rücksichten sind nämlich die einzelnen Reichsgeschäfte verschiedenen Reichsämtern überwiesen, an deren Spitze wiederum besondere Vorstände (Staatssekretäre, Chefs, Vorsitzende, Präsidenten, Direktoren) stehen; aber diese sind sämtlich dem Reichskanzler untergeordnet, welcher der alleinige Reichsbeamte mit politischer Verantwortlichkeit ist. Doch kann für denselben ein Stellvertreter ernannt, und es können auch die Vorstände der dem Reichskanzler untergeordneten obersten Reichsamt mit der Stellvertretung desselben in ihrem Geschäftskreis ganz oder teilweise beauftragt werden.

An dieser Stelle sei folgendes erwähnt. Wir beziehen uns bezüglich des Reiches bewußt und völkerrechtlich absolut korrekt auf das 1871 gegründete Deutsche Reich und nicht auf das ab 1919 stetig fremdverwaltete Reich. Es geht bei unseren Handlungen nicht darum, wieder in die Zeit vor 1919 zurückzukehren, sonderen es geht uns darum die seit November 1918 gegen Völkerrecht und Staatsrecht aufgebaute Privatisierung unserer Heimat neu zu ordnen und als souveräner Staat dem deutschen Volk die staatliche Sicherheit zu gewährleisten. Es ist nicht nur unser Recht, sondern unsere Pflicht wieder als freies Volk in einem freien Staat in friedlicher Nachbarschaft mit allen Völkern zu leben.
Im Jahre 2010 erleben wir das 96. Jahr indem die sogenannte friedliche Nachbarschaft durch Lügen, Staatsterrorismus und Ausbeutung vorgetäuscht wird
.

Unsere Weltnetzseite soll dem Deutschen Volk als Orientierung dienen, angelehnt an das durch zwei Weltkriege und vier Fremdverwaltungen ausgebeutete Deutsche Reich. Das neu einzurichtende Reich, wird mit absoluter Sicherheit nicht einer Fremdverwaltung entsprechen, es wird auch nicht einem Reich der Gewalt und Macht entsprechen.

Nachdem der alte Deutsche Bund infolge des Deutschen Krieges im Jahre 1866 aufgelöst worden war, trat an seine Stelle der Norddeutsche Bund, Verfassung vom 26. Juli 1867. Derselbe erweiterte sich zum Deutschen Reich durch die Verträge zwischen dem Norddeutschen Bund und den Großherzogtümern Baden und Hessen (15. November 1870), dem Königreich Bayern (23. November 1870) und dem Königreich Württemberg (25. November 1870), deren Ratifikation am 29. Januar 1871 in Berlin ausgetauscht worden waren, nachdem König Wilhelm I. von Preußen in Versailles, am 18. Januar 1871 durch Proklamation an das Deutsche Volk die erblich Würde eines Deutschen Kaisers angenommen hatte. An die Stelle jener Verträge trat die Verfassungsurkunde für das Deutsche Reich vom 16. April 1871, welche mit dem 4. Mai 1871 in Kraft getreten ist.
entnommen aus der Weltnetzseite. http://www.deutsche-kaiserreich.de (mit freundlicher Duldung)


Deutscher Recht-KonsulentRecht und Schutz ist durch eine Grundlagenstudium moeglich. Der Deutsche Recht-Konsulent ist ein freiberuflicher Berufszweig und in der Deutschen Rechtsprechung anerkannt. Bei seiner Arbeit wird er durch den 1. Reichsverband "RDRK" unterstützt und gefördert,
siehe auch http://un-spik.de  


  Mehr Informationen


ReichspersonenausweisPersonenausweis / Diese Dokumente basieren in Anlehnung an den im Jahre 1871 gegründeten Staat Deutsches Reich, unter Nichtberücksichtigung von Vorschriften, Gesetzen und Anweisungen der Nachfolgekonstrukte von vorgetäuschten und völkerrechtlich nicht vom Volke ermächtigte Staatsregierungen, wie die der Weimarer Republik, dem Großdeutschen Reich auch Drittes Reich genannt und die eines "Bundes" ein von den Alliierten willkührlich gegründetes Wirtschaftsgebiet auf dem Staatsgebiet des Deutschen Reiches, bekannt unter der BRD.

Völkerrechtliches Gutachten zu Deutschland im Deutschen Reich

  Mehr Informationen


 Seite ausdrucken    Diese Seite ausdrucken   Für den Inhalt externer Weltnetzseiten übernehmen wir keine Haftung.

Bundes- und Reichspräsidium
Präsidium des Bundes
030-12087835 (Zentrale Berlin)
Kontaktformular beim Bundesprääsidium
ePost bzw. eMail
zentrale@bundespraesidium.de

Für den Inhalt externer Weltnetzseiten übernehmen wir keine Haftung