Staatsangehörigkeit
          
Verfassung
       
Reichssymbole

             

 
arrow         Reichsjustizamt - Gesetze der Alliierten             Zu den Reichsdokumenten

SHAEF - Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces


    SHAEF ist die Abkürzung für Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces (Expeditionary = schnell, rasch, prompt, eine Expedition betreffend), das Oberkommando der Alliierten Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg. Die SHAEF-Gesetzgebung wurde nach Aussage der amerikanischen Botschaft, uns gegenüber, am 14. Juli 1945 aufgelöst und durch die Militärgesetzgebung abgelöst.
    Kurzer Geschichtsabriß: SHAEF wurde Mitte Februar 1944 durch Zusammenfassung des COSSAC (Chief of Staff Supreme Allied Commander, unter General Morgan) und AFHQ (Allied Force Headquarters) gegründet. SHAEF unterstand dem Oberbefehlshaber Dwight. D. Eisenhower. Zunächst war SHAEF für die Planung der Landung in der Normandie verantwortlich, danach leitete, koordinierte und organisierte SHAEF den Vormarsch der im September 1944 3.1 Millionen Mann starken alliierten Streitkräfte auf dem Kontinent. Dafür verfügte SHAEF im Februar 1945 über 16.000 Mann Personal (zwei Drittel davon waren Amerikaner) in Versailles und Reims. SHAEF wurde dann, während der Potsdamer Konferenz (17. Juli bis 2. August 1945) am 14. Juli 1945 aufgelöst. Am 30. Juli 1945 trat dann die Allied Control Commission (ACC), der Militärische Kontrollrat, im Berliner Kammergericht zum erstenmal zusammen. SHAEF war Vorbild späterer gemeinsamer Stäbe u.a. in der NATO.

    B E S A T Z U N G S R E C H T
    Auszug aus der: Beilage zum Bundesanzeiger Nr. 187 vom 28. September 1961 vorhanden in der Hauptbibliothek der Freien Universität Berlin Signatur 4 ZA 117, kann für den Lesesaal bestellt werden.
    BES_RECHT__AUSZUG_BUNDESANZEIGER_Beilage_Nr[1]._187__1961.pdf (Größe: 17kb)

    Gesetz Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen in dem besetzten Gebiet Deutschland in den Grenzen vom 31.12.1937
      SHAEF-Gesetz Nr. 52 und Nr. 53.pdf (Größe: 1,4Mb)

    Bundesgesetzblatt 1990 Teil II Seite 1390
    Bekanntmachung der Vereinbarungen vom 25. September 1990 zu dem Vertrag über den Aufenthalt ausländischer Streitkräfte in der Bundesrepublik Deutschland Vom 8. Oktober 1990
    BES_RECHT__Bekanntmachung_d_Vereinb[1]._v._25.09.90_Ausl._Streitkraefte.pdf (Größe: 16kb)

    KURZFASSUNG DES BESATZUNGSRECHTS
    Wissen Sie schon, daß mancher nicht weiß was er wissen soll, obwohl er schon viel weiß und es selbst unbewußt nicht gewußt hat?
    BES_RECHT__KURZFASSUNG.pdf (Größe: 6kb)

    Bundesgesetzblatt 1990 Teil II Seite 1386
    Bekanntmachung der Vereinbarung vom 27./28. September 1990 zu dem Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Drei Mächten (in der geänderten Fassung) sowie zu dem Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen (in der geänderten Fassung)
    Vom 8. Oktober 1990
    BES_RECHT_UeLeiVertrag_Bekanntmach[1]._d_Vereinbarung_27.28.09.1990_zu_dem_Vertrag.pdf (Größe: 18kb)

    Der verfassungsrechtlich Besondere Status von Berlin
    SHAEF_Berlin.pdf (Größe: 180kb)

    SAMMLUNG der Gesetze, Verordnungen, Anweisungen und Anordnungen der Militärregierung - Deutschland
    (En g l i s c h e r   u n d   d e u t s c h e r T ext )
    SHAEF_Militaergesetze.pdf (Größe: 346kb) 

Für den Inhalt externer Weltnetzseiten übernehmen wir keine Haftung

   Seite ausdrucken    Diese Seite ausdrucken

(C) 2007 Reichsamt Alle Rechte liegen beim Reichsamt